Spielerakte von Dobcs

Keller der Träume

29. April 2011 um 22:43 Uhr

Nu sitz ich hier. Dat hätt ich ja auch nich gedacht. Ich bin schließlich ein echter Bernd! Erst kürzlich erfuhr ich von meiner eigenen Aversion gegen Keller. Ich hörte eine meiner Stimmen und dachte:

” Mensch der hat Recht!!”

Weiterlesen »

Planet der Flaschen

18. März 2009 um 22:53 Uhr

Wochenende. Ich kauere vor der Couch. Ursprünglich saß ich auf der Couch, aber ein Zwist zwischen mir und der Bierflasche hat dazu geführt, dass die Flasche die gemütlichere Sitzgelegenheit nun für sich allein beanspruchen darf.
In einer jämmerlichen, gelblichen Pfütze liegt die Flasche faul rum. Irgendwie sieht sie friedlich aus, wie sie so da liegt. Den langen Hals sanft auf mein schönstes Kissen gebettet. Fast tut sie mir leid, dass sie so im Nassen liegt. Ich gehe ins Bad und hole der Flasche ein Handtuch.

Weiterlesen »

Kein Mumpel Axel

8. Januar 2009 um 00:32 Uhr

Ein guter Freund von mir ist Axel. Eigentlich heißt er Alex aber so nennt ihn kaum jemand. Genau genommen fällt sein richtiger Name nur in Sätzen wie: „Herr Alex P., wir nehmen sie jetzt erstmal mit aufs Revier und dann klären wir den Sachverhalt.“
Oder auch: „Alex, Alex, Alex… jetzt bist du schon über dreißig Jahre alt und vergisst doch immer noch jedes Mal meinen Geburtstag. Was hab ich mir da nur großgezogen!“
Alle paar Wochen treffe ich mich mit Axel auf ein Bierchen und lass mir das Neueste erzählen. Ich sitze bereits in der Kneipe und warte. Zwei große Pils hatte ich schon bestellt um Axel standesgemäß begrüßen zu können. Ich bestelle gerade das dritte und vierte Bier, als Axel zur Tür herein schneit.

Weiterlesen »

Muttertags-Paule

12. Dezember 2008 um 17:56 Uhr

Am Sonntag bin ich extra früh aufgestanden. Bis 13 Uhr hab ich mich schon angezogen, die Haare gekämmt und die Zähne geputzt. Ich stehe vorm Spiegel, ziehe den Bauch ein und zolle mir Respekt.
„Ja Bernd, gar nicht schlecht. Du bist der Beste, Bernd. Man, man..wie du aussiehst. Also so würd ich auch gern aussehen!“
Jetzt aber los. Jedesmal diese Prozedur bevor man Besuch bekommt, frage mich ernsthaft wozu sowas nötig sein soll. Aber ich habe mich dieser Situation gestellt, denn früher dauerte es Tage oder Wochen um die Wohnung her zu richten, jetzt nur noch wenige Minuten. Ich nehme ein paar Fotos aus der Tasche und stelle sie im Zimmer auf. Da klingelt es auch schon. Meine Mutter ist da.

Weiterlesen »

Greise, Grausen und Hackepeter!

1. Dezember 2008 um 23:38 Uhr

Ein ganz normaler Tag in Deutschland ist angebrochen. Draußen ist auch alles vollkommen normal. Es regnet, manchmal mischt sich auch die ein oder andere Schneeflocke dazwischen. Befriedigt grinse ich in mich hinein, als ich raus schaue. “Das sind höchstens 2 Grad! Ach Bernd, wat n schönes schlechtes Wetter.“ Aber ich muss mich beeilen. Ich gehe in die Küche, mache mir eine Kanne Kaffee, ziehe mir den Bademantel über und platziere mich bequem auf dem Sessel vor dem Fenster. Gleich muss es losgehen.

Weiterlesen »

Mein Block

24. November 2008 um 22:03 Uhr

In meinem Haus wohnen noch mehrere andere. Und obwohl darunter auch einige Familien sind, nennt man es nur Wohnblock. Anscheinend fehlt noch eine gewisse Anzahl an Personen um als Mehrfamilienhaus anerkannt zu werden. Ich wüsste aber ohnehin nicht, wozu das gut sein sollte. Wahrscheinlich würde dann gleich der Vermieter kommen und sagen:
“Bernd, zum nächsten Monat wird die Miete um 10 Prozent erhöht, schließlich ist dies ein respektables Mehrfamilienhaus.”
Aber da es nur als Wohnblock gilt, brauche ich mir darüber keine Sorgen zu machen.

Weiterlesen »

Schnaps(er)drossel(t) !

19. November 2008 um 15:41 Uhr

Ich wache auf, kneife aber sofort die Augen zusammen. Verflucht ist das hell! Ein Presslufthammer bahnt sich den Weg durch meinen Kopf und zerstört alle noch vorhandenen Verknüpfungen. Ich ziehe die Decke wieder über den Kopf und taste auf dem Boden nach meiner Uhr.
Igitt, was war das?

Weiterlesen »

Computermafia

14. November 2008 um 15:51 Uhr

Ich stehe in der Küche und gieße das Müsli durch ein Netzhemd. Verstehe nicht, wieso es die Knusperbestandteile nicht extra zu kaufen gibt. Ständig diese Sauerei.
Das Telefon klingelt. Ich gehe ran.

Weiterlesen »

Die Katze ohne Daumen

12. November 2008 um 15:48 Uhr

Es klingelt. Ich schleife mich mühselig in Richtung Tür und öffne. Draußen steht meine Nachbarin, ihre fette Katze auf dem Arm, mit weit aufgerissenen Augen.
„Oh mein Gott, Bernd!“ schreit es mich frontal an.
„Das kannst du doch nicht machen, wenn ich jetzt der Postbote gewesen wäre.“
Ich verstehe gar nichts. Ich sehe an mir herunter. Nix…
Nix???

Weiterlesen »

Das Kasseninferno

11. November 2008 um 10:41 Uhr

Ich stehe an der Kasse vom Aldi und bin nachdenklich.
Ich betrachte die Schlange vor mir. Ein abgehetzt wirkender älterer Mann in einer schäbigen Kordjacke bemüht sich, seine magere Auswahl an Produkten zügig aufs Band zu legen. Er nimmt mehrere Dosen Hundefutter, eine Stiege H-Milch und greift dann zum Netz überreifer Tomaten.
Tja..das war’s mit den Tomaten! Eine glibberige Masse aus Tomateninnereien startet unverzüglich einen Blitzangriff auf seine Jacke. Ich stelle fest, dass seine Hand-Augen-Koordination offenbar gestört ist. Ich tippe ihm freundlich auf die Schulter und sage ihm dies.

Weiterlesen »